Dru Meditationstechniken

Dru Meditationstechniken

DRU definiert Meditation gerne als das perfekte Gleichgewicht zwischen Wachsamkeit und Entspannung. Im Wesentlichen geht es darum, den Geist und den Körper zu beruhigen und zu entspannen.

Die Stufen der Dru Meditation


Stufe 1 – Achtsamkeit
Die Dru Meditation beginnt, wie viele andere Arten der Meditation auch, mit einem sanften Bewusstsein für Körper und Atem. Dieses achtsame Bewusstsein reduziert Stress, senkt den Blutdruck, lindert chronische Schmerzen und Schlaflosigkeit. Das bewusste Engagement in dieser Phase der Dru Meditation wird Dir in Deinem täglichen Leben helfen, Dich voll und ganz mit „Achtsamkeit“ vertraut zu machen.


Stufe 2 – Achtsamkeit für das Verständnis des Bewusstseins
Die nächste Stufe der Dru Meditation führt uns von der Beobachtung unseres Körpers und Geistes zum Verständnis der weiten Landschaft unseres Bewusstseins, die in der yogischen Tradition durch Modelle wie Chakren und Koshas beschrieben wird. Diese verfeinerte Bewustseinsebene hilft Dir zu verstehen, wie der Körper, die Energie, die Emotionen und die Gedanken miteinander verbunden sind.


Stufe 3 – Design und Meisterschaft
In der dritten Stufe der Dru Meditation lernt man über fortgeschrittene Atemtechniken, Mantras und Kriyas, sein Bewusstsein so zu transformieren, dass man Meister seiner Emotionen und seines Geistes wird.

medi-small2